WER SIND WIR?

Der Verein SAREPTA Schweiz ist ein gemeinnütziger und in der Schweiz steuerbefreiter Verein. Er wurde am 18. Dezember 2015 in Penthalaz gegründet. Sein Sitz befindet sich in Chemin des Vignettes 3, 1305 Penthalaz. Der Verein dient als Schaufenster für die Schweiz in Côte d’Ivoire und für Côte d’Ivoire in der Schweiz.

In Côte d’Ivoire haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die ländliche Gesundheit und Entwicklung durch den Bau, die Ausstattung mit modernsten Geräten und die Inbetriebnahme von medizinischen Zentren in ländlichen Gebieten zu fördern. Seit seiner Gründung konnte der Verein die Wasserpumpen des Dorfes Tangafla reparieren und ein medizinisches Zentrum einrichten, das derzeit eine Grundversorgung für eine Bevölkerung von 17.000 Einwohnern in 18 Dörfern bietet. Etwa 20 Babys konnten in diesem Zentrum geboren werden. All dies war dank der Unterstützung und Großzügigkeit des Schweizer Volkes möglich. Auch Schweizer Fachkräfte unterstützen das Projekt, indem sie ihre beruflichen und materiellen Fähigkeiten zur Verfügung stellen. Dies dient der Förderung der Fähigkeiten und des Ansehens der Schweiz im Ausland.

In der Schweiz organisieren wir Aktivitäten, die Gemeinschaften zusammenbringen, um Sympathien zu wecken und Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen um die vielfältigen kulinarischen Spezialitäten herum zusammenzubringen. Dies ermöglicht es dem Verein, seine Aktivitäten zu präsentieren und gleichzeitig die ivorische Kultur den Menschen in der Schweiz vorzustellen. Zu diesem Zweck organisieren wir Unterstützungsessen.

Wenn Sie sich für internationale Zusammenarbeit, humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe interessieren, möchten wir Sie ermutigen, sich SAREPTA Schweiz anzuschließen. Sie werden an einer bereichernden multikulturellen Erfahrung teilnehmen.

SAREPTA Schweiz freut sich über neue Mitglieder, die sich für die Förderung von Gesundheit und Entwicklung in Côte d&aos;Ivoire einsetzen. Dies geschieht durch die Konzeption von Projekten, die Organisation von Unterstützungsmahlzeiten, Backwarenverkäufen, Musikabenden und vielem mehr. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann zögern Sie nicht, uns unter 021/535 00 54 oder 079/399 67 24 anzurufen. Sie können uns auch an folgende Adresse schreiben: https://www.sareptasuisse.org und https://www.centremedicaltangafla.com.

DAS PROJEKT

AUFBAU EINES MEDIZINISCHEN ZENTRUMS IN EINEM LÄNDLICHEN GEBIET DER ELFENBEINKÜSTE. WESHALB ?

In diesem ländlichen Gebiet ist die Arbeit der Gemüsegärtner schwierig, weil die Pflanzen häufig durch Haustiere (Rinder, Schafe) zerstört werden, es in der trockenen Jahreszeit an Wasser mangelt und die jährliche Niederschlagsmenge stark variiert. Daher ist das Einkommen starken Schwankungen unterworfen und die finanzielle Lage der Haushalte zum Teil sehr prekär. Es gibt zwei öffentliche Gesundheitseinrichtungen in Séguétiélé und Kombolokoro, die jedoch sehr rudimentär eingerichtet sind. Sie werden von staatlichen Krankenpflegern, jedoch ohne ärztliche Überwachung, geleitet. Sie verfügen über kein Labor. Viele Einheimische gehen nach Korhogo oder in die baptistische Krankenstation in Torogo (42 km), dies mit unangemessenen Transportmitteln (Motorrad, Bus), um die benötigte Pflege zu erhalten. Viele Geburten finden zu Hause ohne die Betreuung durch Fachpersonen statt.

DURCH EIN ZENTRUM IN DER NÄHE KANN SICH

die Bevölkerung im Notfall innert kurzer Zeit betreuen lassen, unter Überwachung durch ausgebildetes Personal gebären, die Betreuung chronischer Krankheiten ist gewährleistet und Kampagnen in der Gesundheitsförderung können durchgeführt werden.

DANK DIESEM ZENTRUM KÖNNEN ZUDEM

die Kosten und benötigte Zeit für den Transport bis in die Stadt gespart werden.

DIESES ZENTRUM WIRD DIE GESUNDHEITSLAGE VERBESSERN

die Sterblichkeit senken und die wirtschaftliche Situation der Bevölkerung verbessern.

DIE TRÄGER DES PROJEKTS

DR. MARIE-AIMÉE PÄIVI SORO

Hand Chirurg und Präsident

NAVIGUÉ PIERRE SORO, PHD

Organisatorische Führung und Generalsekretär

REFERENZEN

Tangafla village chief

I am the village chief of Tangafla and my name is Soro Solo N’golo. We would like to have a health center here in Tangafla. There are 18 villages surrounding Tangafla. In case of emergency, the only place to find adequate medical treatment is in Korhogo. That’s why, we are asking for your help to build a health center here in Tangafla where people can find medical assistance nearby.

Tangafla women’s group president

I am the president of the women of the village of Tangafla. Being a pregnant lady in labor and having to be transported by motorcycle to ride 40 or 50 km to deliver your baby is not fun.The lives of our pregnant women and their babies is currently at risk due to the lack of a health center. Having a health center in our village is not a luxury but an urgent need.

Ogari village chief

Hello! My name is Coulibaly Wotchonzon Bêman. I am from Tangafla. We do need a health center in Tangafla. Please, help us! Thanks.

Aktuelle Nachrichten

Ein besonderer Dank an unsere Spender

Gemeinsam für ländliche Gesundheit und Entwicklung in Côte d'Ivoire!

Unterstützen unsSpenden